These 4

Für einen reflexiven Umgang mit ,Kultur‘

 

Kultur ist mehrdimensional und dynamisch. Der ÖDaF spricht sich für einen Kulturbegriff aus, der Heterogenität als Regelfall versteht und Kultur als Ergebnis von sozialen und diskursiven Konstruktionsprozessen begreift. Kulturelle Position(ierung)en müssen reflexiv hinterfragt werden: Unterrichtende sollen ihr Kulturverständnis nicht entlang nationaler, ethnischer, religiöser und/oder familiärer Abkünfte und damit ev. verbundenen Vorurteilen und Zuschreibungen ausrichten.

Abonnieren Sie unseren
Newsletter

"Ziel jedes sprachenpolitischen Engagements ist die Förderung der Mehrsprachigkeit. Dies schließt die Durchsetzung einer Sprache auf Kosten anderer Sprachen aus."

- Strobler Thesen 

Der ÖDaF ist Mitglied des IDV

Der ÖDaF ist Mitglied des ÖSKO

       

ÖDaF
Österreichischer Fachverband für Deutsch
als Fremdsprache/Zweitsprache
c/o Fachbereich Deutsch
als Fremd- und Zweitsprache
Institut für Germanistik
Universität Wien
Universitätsring 1
A - 1010 Wien

Bankverbindung (lautend auf ÖDaF):
P.S.K. - BLZ: 60000
Kto.Nr.: 7.963.205
BIC: BAWAATWW
IBAN: AT79 6000 0000 0796 3205
Darstellung: